Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Königin Marie-Antoinette begeisterte sich für seine so präzisen wie anmutigen Blumenbilder ebenso wie Josephine Bonaparte: Unbeirrt von den Wirren der Französischen Revolution, fertigte Pierre-Joseph Redouté Hunderte von Blumentafeln an, die ihn zum legendären Doyen der Blumenmalerei machten. Die handkolorierten Stiche dieses Bandes beschwören die Schönheit und Pracht längst vergangener Pariser Gärten und Gewächshäuser.

fp-redoute-image_02_44831

Pierre-Joseph Redouté stand hoch im Kurs. Der offizielle Hofmaler von Königin Marie-Antoinette (die ihn angeblich einmal um Mitternacht herbeizitierte, um einen Kaktus zu porträtieren) und spätere Liebling von Josephine Bonaparte brachte Blumen in die allerhöchsten Kreise und setzte den chaotischen Umwälzungen der Französischen Revolution die Anmut seiner perfekt gezeichneten Blüten entgegen.

Dieser Band vereint sämtliche Farbstiche aus Redoutés Meisterwerken Les Roses (Die Rosen) und Choix des plus belles fleurs (Auswahl der schönsten Blumen), ergänzt um die schönsten Tafeln aus Les Liliacées (Die Lilien) und beschwört die vergangene Schönheit Pariser Gewächshäuser und Gärten herauf.

blume

Der Autor

H. Walter Lack ist Professor an der Freien Universität Berlin und war bis August 2014 Direktor am Botanischen Garten und Botanischen Museum Berlin-Dahlem. Er ist einer der herausragenden Experten der Geschichte der Botanik und hat vor allem über die kulturgeschichtlichen Folgen des globalen Transfers von Nutz- und Zierpflanzen geforscht. Bei TASCHEN sind von ihm Ein Garten Eden und Das Buch der Palmen erschienen.

Wir verlosen gemeinsam mit dem Taschen-Verlag dieses tolle Buch exklusiv unter den ersten 50 BERLINFACES-Mitgliedern die uns eine private Nachricht schicken. Wer noch kein Mitglied ist: Einfach kostenlos bei www.berlinfaces.de anmelden und mitmachen!

Antworten