2.000 Trinkwasserspender haben die Berliner Wasserbetriebe in den vergangenen 15 Jahren ausgeliefert. Seit 2004 liefern die Berliner Wasserbetriebe nicht nur 24/7 frisches Berliner Trinkwasser sondern auch die passenden Wasserspender dazu. Die liefern auf Knopfdruck frisches, gekühltes Berliner Trinkwasser, auf Wunsch auch mit Kohlensäure. Sie stehen als Kauf- oder Mietgeräte in Unternehmen, Start-ups, bei BSR, BVG, Feuerwehr aber auch Kitas und Schulen. Um diese Zahl gebührend zu feiern, machen die Berliner Wasserbetriebe dem Kinderhilfswerk Arche ein Geschenk: Sie erneuern die Trinkwasserspender in allen fünf Berliner Einrichtungen des Christlichen Kinder- und Jugendwerks. Die Berliner Wasserbetriebe unterstützen die Arche bereits seit 2013.

Berliner Wasserbetriebe_Arche (3)

v.l.: Jenannette Borchert, Leiterin der Arche im Wedding, Ramona Pop, Wirtschaftssenatorin, Frank Bruckmann, Finanzvorstand der Berliner Wasserbetriebe Foto Berliner Wasserbetriebe

Gemeinsam mit Ramona Pop, Wirtschaftssenatorin und Aufsichtsratschefin der Berliner Wasserbetriebe, dem Finanzvorstand Frank Bruckmann und Jeannette Borchert, die die Arche im Wedding leitet, wurden gestern bei einem kleinen feierlichen Akt die neuen Trinkwasserspender übergeben. „Wir finden die Arbeit der Arche großartig und freuen uns, dass wir sie mit unseren Trinkwasserspendern unterstützen können“, sagt Frank Bruckmann. „Die Kinder und Jugendlichen, welche nach der Schule keinen Anlaufpunkt haben, sind in der Arche willkommen, finden Unterstützung, Zuwendung und viele Freizeitmöglichkeiten.“ Und Ramona Pop fügt an : „Die Trinkwasserspender für die Arche sind nicht nur eine tolle Unterstützung für ein ausgezeichnetes Projekt. Sie tragen auch enorm zur gesunden Versorgung der jungen Arche-Besucherinnen und -Besucher bei. Trinkwasser aus der Leitung ist gesund und umweltfreundlich und gehört deshalb eigentlich in jede Schule, Kita und Freizeiteinrichtung.“ „Bei unseren jungen Besucherinnen und Besuchern ist der Wasserspender enorm beliebt“, sagt Jeannette Borchert, Leiterin der Arche-Einrichtung in der Brienzer Straße im Wedding. „Sie löschen ihren Durst auf Knopfdruck, und das auch noch immer frisch und zuckerfrei.“

Die Wasserbetriebe haben neun verschiedene Geräte für jede Größe und jeden Bedarf im Angebot, die entweder zum Kauf oder im Rundum-sorglos-Mietpaket inkl. Wartung und Service erhältlich sind.

Berliner Wasserbetriebe_Arche (4)

Verschiedene Modelle der Trinkwasser-Tankstellen Foto Berliner Wasserbetriebe

Die Arche engagiert sich seit 1995 besonders für Kinder aus sozial benachteiligten Verhältnissen. Sie engagiert sich dafür, dass sich die Lebensbedingungen benachteiligter Kinder und Familien hierzulande verbessern. Sie unterstützt Kinder und Jugendliche dabei ihre Potenziale zu entdecken, fördert Talente und wappnet sie für ein selbständiges Leben. Mittlerweile gibt es mehr als 25 Standorten in ganz Deutschland und über 4.000 Kinder und Jugendliche könne die kostenlosen Angebote nutzen. Weitere Ableger gibt es zudem in der Schweiz und in Polen.

Arche

Foto: Arche

Wir finden, dass das eine tolle, sinnvolle Aktion ist, die uns selbst daran erinnert unser tägliches Pensum an bestenfalls 2 Liter Wasser – pardon bestes Leitungswasser – zu trinken. Denn in Berlin ist die Wasserqualität aus dem Hahn nachweislich top!

Links:
www.bwb.de/de/index.php
www.kinderprojekt-arche.eu/

Berliner Wasserbetriebe_Arche (2)

Prost Wasser: Ramona Pop, Wirtschaftssenatorin, Jenannette Borchert, Leiterin der Arche im Wedding, Frank Bruckmann, Finanzvorstand der Berliner Wasserbetriebe (v.l.:) Foto Berliner Wasserbetriebe

Zum Unternehmen
Die Berliner Wasserbetriebe und ihre 4.382 Mitarbeiter liefern jährlich aus neun Wasserwerken rund 223 Millionen Kubikmeter bestes Trinkwasser und reinigen in ihren sechs Klärwerken ca. 252 Millio-
nen Kubikmeter Abwasser. Dazwischen liegen fast 19.000 Kilometer lange Rohr- und Kanalnetze. Da-
mit ist das Unternehmen Deutschlands Branchenprimus, der auf mehr als 160 Jahre Tradition zurück-
blickt.

 

Antworten