Die besten Cashmere Adressen in Berlin.

IMG_0300

Galeries Lafayette Cashemire Housemarke ©Sademann

Die Temperaturen sinken in den Keller und da sollten er_sie_es gewappnet sein. Am besten mit einer flauschigen „Rüstung“ vom Allerfeinsten. Kaschmir (Cashmere, Cashemire), von Textilkundigen fast ehrfürchtig als ein Highend-Qualität-Zauberwort ausgesprochen, gilt als die hochwertigste und teuerste „Wolle“. Auch der fröstelnde Berliner möchte sich warm damit einhüllen. Wir haben einige Kaschmir-Läden in Berlin besucht und verraten, wo man sich mit 100 % des flauschigen Edelhaars der sympathischen Kaschmir Hochland-Ziegen einkleiden kann.

GOBI Mongolian Cashemere

GOBI Mongolian Cashmere Foto ©Gobi

Wer diesen „König der Faser“, also echtes Kaschmir in Berlin oder anderswo sucht, der sollte gut vorinformiert sein. Der K-Kult ist ein fast wissenschaftlich betriebenes Hoheitsgebiet für sich, denn es wäre schon falsch von Wolle zu sprechen – es muss  „Edelhaar“heißen. Das nur begrenzt verfügbare, edle Naturprodukt zeichnet sich, verglichen mit anderen Fasern, durch seine Leichtigkeit, durch die Fähigkeit Wärme zu speichern und Feuchtigkeit abzuweisen und nicht zuletzt durch seine Langlebigkeit aus. Denn das Fell bzw. die flaumige Unterwolle der Kaschmir-Ziege (Hircus) wird während des Fellwechsels zum Ende des Winters bzw. im Frühjahr aufs Sorgfältigste ausgekämmt (heute meistens maschinell). In ihrer gleichnamigen Ur-Heimat „Kaschmir“ – in den rauen Hochgebirgsgebieten des Himalaya wird die „Wolle“ seit ungefähr 1000 v. Chr. handwerklich zu hochwertigen Textilien verarbeitet. Das raue, extreme Klima, mit Temperaturschwankungen von +40 bis auf -40 Grad, führt zu einem natürlichen Wachstum der flaumigen Unterwolle der Ziegen. Je eisiger der Winter, desto feiner und länger das Unterhaar. Diese natürliche Gegebenheit bildet die Grundlage der Entstehung der feinsten Kaschmirwolle. Der „echte“ Kuschelflaumfaden vorwiegend aus der Mongolei, China, dem Iran und Pamir. Eine weite Reise macht die Fein-“Wolle“ auch von den Zuchtfarmen Australien, Neuseeland und  Kirgisistan, wo eine neue Generation Ziegenzüchter „versucht“ es dem Original gleich zu kommen.
Kalt muss es für die gehörnten Erzeuger sein und für uns, die sich jetzt bei 1° Grad über Null (noch-bald unter!) durch die Berliner „Kaschmir-Straßen“ navigiert, bevor der Frost einsetzt. Bevor wir unsere Shopping-Tipps verraten, ein kleiner Warnhinweis vorneweg: Es gibt ein paar Pflegetipps einzuhalten (unten im Text). Will heißen:  Kaschmir ist nichts für schluderige Waschnerds und Faulbären. Für diese Edelware braucht es Fingerspitzengefühl und ein bisschen KnowHow.

Wir stellen 5 Berliner Top Kaschmir-Adressen vor

PUR CASHMERE BERLIN
International und Stylisch

CASHMERE_PUR_Laden_4

Pur Cashmere Berlin ©Herkenrath

CASHMERE_PUR_Ladenansicht
Marion Herkenrath – ist die „Mutter des Berliner Kaschmirs“ und betreibt bereits seit 20 Jahren ihr kleines Kuschelmode-Traumland in der Schlüterstraße im Bezirk Charlottenburg. Das reine Damenmodengeschäft führt neben Accessoires wie Tücher, Hand- und Hausschuhe und Mützen vor allem internationale, zumeist in Italien verortete Design-Labels und „führende Verarbeiter de Luxe“ wie Hemisphere, Iris v Arnim, friendly hunting oder Amina Rubinacci u.v.m. mit Cashmere-Kreationen aus aktuellen Kollektionen. Seniora Herkenrath fährt persönlich zu den saisonalen Messen und bringt Topaktuelles und Klassiker auf ein Parkett.  Besonders Wert legt sie – wie eigentlich alle Kaschmirfachläden – auf die Verarbeitung und Top Qualität.

Adresse: Pur Cashmere-Kreationen
Schlüterstraße 51 • 030 8838618
Öffnungszeiten: Montag-Freitag von 11:00 Uhr – 19:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr – 17:00 Uhr
www.cashmere-berlin.de

CASHMERE HOUSE
Der Klassiker – auch online

CashmereHouse_Anke Sademann (3)

Cashmere House Fotos ©Sademann

CashmereHouse_Anke Sademann (2)
Auf Klassik pur setzt das zweite Traditionshaus in Sachen Kaschmir.  Inhaber Jürgen Blohm  hat sich bereits seit 1999 auf Kaschmir spezialisiert. Sein Fachgeschäft mit Hamburger Zweitfiliale durch direkte Importwege und einen angekoppelten Online-Shop gewährleistet eine faire  Preis-Leistung. Kaschmirpullover in zeitlos- klassischen Formen oder in Styles mit tollen Details für Damen und Herren, sowie Strickjacken „von leicht bis schwer“  und Schals finden sich im Sortiment. Die  fachlich super gebrieften Fachverkäuferinnen Frau Becker und Frau Schwolle beantworten gerne Fragen über die Gewinnung, Herstellung und Verarbeitung von Kaschmir. Die Lieferung innerhalb Deutschlands ist portofrei . Rückgaberecht  bis zu 30 Tagen. 20 % Ermäßigung auf diverse Modelle.

CashmereHouse_Anke Sademann (1)

Cashmere House © Sademann CashmereHouse_Anke Sademann (4)

Adresse: CASHMERE HOUSE
Der Zugang ist im Untergeschoss der Galeries Lafayettes oder vom Quartier 206/Friedrichstr. 76-78   Friedrichstadtpassagen, Jägerstraße 61
Telefon: 030-20455777 (Friedrichstadtpassagen)
Online – Shop: 04108-41480
www.cashmere-house.de

Vicolo Fiorito di Cristina Dezza
Pop Up & Design –die italienische ‚Cachemire‘ Design-Manufaktur

Cashmere PopUp_Cristina DEZZA_aussen_Sademann

Vicolo Fiorito di Cristina DEZZA Fotos ©Sademann

Cashmere PopUp_Cristina DEZZA_2_Sademann IMG_0419

Heiß statt Eis: Wo man im Sommer bestes Berliner Eis schlotzt, gibt’s in den „eisigen“ Wintermonaten (noch bis etwa Ende Februar – je nach Klimawandelwinter :-O) erstmals in diesem Jahr ‚Cashemire die Italia‘  in Schöneberg und dem Prenzlauer Berg. Die italienische Designerin Cristina Dezza pendelt zwischen Berlin und Bergamo, wo sie in kleinen Manufakturen ihre designten Kollektionsteile fertigen lässt. Ihr Label „Vicolo Fiorito“ heißt übersetzt „Blumengasse“. So findet man in ihrem Pop Up-Store ein Bouquet von Schals und Mützen in allen Mustern, Längen und Farben, die werden sorgsam mit italienischer Färberaffinesse ohne Qualitätsverlust gefärbt (Cariaggi). Jeder Extrafaden oder Knopf ist 100 % Italienisch – der ‚Cachemire‘  aber kommt aus den Ursprungsländern. In ihrer Kollektion finden sich ebenso farbenfrohe wie elegant zurückgenommene Strickmodelle. Fließend-feminine Jacken und Cardigans erfeuen da die Damenwelt (Männer: „Mut zum farbigen Schal!). Witzig: die Geschenk-Cartonagen in Eisboxformat. Das gute Eis von Vanille und Marille gibt’s im Kühlregal gleich neben den italienischen Panettone-Küchlein. Im P-Berg kommt noch Kindermode zum Sortiment.

Adresse: Pop Up Shops Vicolo Fiorito
Schöneberg: Belziger Straße 24 bei Vanille und Marille Eis
Mo-Fr  11-18 Uhr, Sa 11-17 Uhr bis Mitte / Ende Februar
Prenzlauer Berg: Raumer Strasse 8 bei HEDWIG Eis
Mo-Fr  11-18 Uhr, Sa 11-17 Uhr bis Mitte / Ende Februar
Wichtig : ab März verkauft die Designerin ihre Cachemire Kollektion auch weiterhin im Direktvertrieb: cristinadezza@gmail.com oder unter 0152-03687075
Instagram: Perfiloepersegno

Cashmere PopUp_Cristina DEZZA_Sademann

Originelle Verpackung für Schals von Vicolo Fiorito ©Sademann

Die Galeries Lafayette Cachemire Collection
French Colorcodes

Cashmere Galeries Lafayette_-Sademann (6)

Hausmarke: Lafayette Cachemire Collection ©Sademann

Cashmere Galeries Lafayette_-Sademann (3)

Alle Farben bei Galeries Lafayette ©Sademann

Cashmere Galeries Lafayette_-Sademann (5)
Farbenfroh präsentiert sich die Cashmere Hausmarke in den Galeries Lafayette. Damen-Cachemire Pullover in Pudertönen wie Wollweiß und Rosé schmiegen sich an Herbstfarben wie Curry, Beige und Bordeaux.  Wer dem Sommer hinterher trauert kann sich mit einem der zahlreichen Aquatöne trösten. Natürlich gibt es Pullover und Cardigans auch in klassischen Farben wie Schwarz, Hellgrau und Dunkelgrau. Auch Monsieur trägt Farbe: Lila, Beere oder Bordeaux gesellen sich zu Erdtöne wie Dunkelbraun, Khaki und Maron sind genauso vertreten wie die klassischen Farben. Zudem gibt es die Lafayette Cachemire Collection auch für Herren in. Doch nicht nur bezüglich der Farbe haben Sie bei der Lafayette Cachemire Collection die Qual der Wahl, sondern auch beim Stil: Sowohl Damen als auch Herren können zwischen V- Ausschnitt, Rundhals-Ausschnitt, Rollkragen  oder verschiedenen Cardigan-Modellen wählen. Alles aus 100% Cachemire und im preislichen Rahmen von 90 bis 150€. Der als 100 % gekennzeichnete Kaschmir kommt bei den „Franzosen“ aus Cambodga.  Bis 5.1. ist die Kaschmirwelt im Erdgeschoss.

Adresse: Galeries Lafayette in der Französische Straße 23 in Mitte
Erdgeschoss
Tel.: 030- 209480
Kontakt: berlin@galerieslafayette.de/
www.galerieslafayette.de/lafayette-cachemire-collection/

GOBI Mongolian Cashmere
The real one – organic and sustainable

Gobi Berlinladen 2 Gobi Berlinladen

Echter geht’s nicht: das behauptet jedenfalls, das vor 35 Jahren gegründete nationale Unternehmen Gobi Mongolian Cashmere mit Sitz in der mongolischen Hauptstadt Ulaanbaatar. Gobi ist weltweit in 30 Ländern vertreten und hat in drei Städten in Deutschland Filialen (Hamburg, Düsseldorf und BEEERLIIIN!) eröffnet. Ein Mehrwert ist die Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit. Die Organic-Kaschmirwolle wird unmittelbar von den lokalen Hirten abgenommen und der gesamte Produktionsprozess wird ohne Zwischenhändler und damit verbundenen Kosten vom Unternehmen sichergestellt. Die Kaschmirprodukte werden im eigenen Herstellungsbetrieb sortiert, gefärbt, verarbeitet. Die fertigen Produkte werden in eigenen Gobi Läden zur Verfügung gestellt. Daher ist der Preis von Gobi Cashmere Produkten im Vergleich zu anderen Kaschmirproduzenten etwas niedriger. Der günstige Preis ist jedoch kein Zeichen niedriger Qualität sondern beruht auf Fairness. Im Online Shop präsentiert die Ur-Kaschmir Firma ein beachtliches Spektrum.

cashmere Gobi_Norweger style 2-GOBI (1)

Norwegian Style by Gobi ©Gobi

cashmere Gobi_Norweger style 2-GOBI (3)cashmere Gobi_Norweger style 2-GOBI (4)cashmere Gobi_Norweger style 2-GOBI (2)

Adresse: GOBI
Das Ladengeschäft in der Knesebeckstraße 30 •
Öffnungszeiten: Mo-Fr 11:00-19:00 und Sa 11:00-16:00
Telefon: +49 (0) 30 224 665-10, berlin@gobi.mn

www.gobicashmere.com
https://www.gobicashmere.com/blogs/news/der-konig-der-faser-gobi-cashmere

Check it – ein bisschen Warenkunde
In der Europäischen Union muss nach der Textilkennzeichnungsverordnung 1007/2011 ein ausschließlich mit Kaschmir bezeichnetes Produkt einen Anteil von mindestens 85 % an Kaschmirwolle beinhalten. Waren mit Kaschmiranteil sollten einen Mindestgehalt von 14,5 % an Kaschmirfasern aufweisen. Nur Waren höchster Güte aus reiner Kaschmirwolle dürfen die Bezeichnung 100 % Kaschmir tragen. Die beste Qualität der Kaschmirwolle setzt folgende drei Eigenschaften voraus: Die Länge, die Feinheit und die Farbe der Kaschmirfaser.

Pflegetipps
Grundsätzlich mit Cashmere-Lotion waschen (durchaus Waschmaschine 30°,maximal 600 Schleudergang, aber besser sehr schonend von Hand mit maximal 30 °) Nie in der Lauge liegen lassen. Überschuss herauszuspülen. Trocknen auf einem Handtuch. Wenn trocken mit Dampf behandeln. Häufiges waschen vermeiden. Lieber lüften. Cashmere ist für Motten eine Delikatesse, deshalb im Schrank, in einer Plastikhülle aufbewahren und Schrank mit Lavendel bestücken.

Unser Tipp für Kaschmir nach den kalten Tagen:
Paschmina – der Sommer Kaschmir
Wer auch in der wärmeren Jahreszeit das edle Oberkuscheltragegefühl nicht missen möchte, der Paschmina findet man mit Seide verwebte Textilie. Achtung: als „Kaschwool“ bezeichnet man modifizierte, feine aber chloriert Wolle, die in einem Streckprozess Kaschmir nachempfunden wird.

Text: Anke Sademann
Fotos: Anke Sademann, Cashmere Berlin, Gobi Mongolian Cashmere

Cashmere PopUp_Cristina DEZZA 3_Sademann

Schals von Vicolo Fiorito ©Sademann

Cashmere Galeries Lafayette_-Sademann (2)

Ach ja: 100 % Top Weihnachtsgeschenk

Antworten