Das Festival „Tanz im August“ für zeitgenössischen Tanz und Performance ist das größte Treffen des Tanztheaters.

Die Besucher von „Tanz im August“ können bei zahlreichen Welt- und Deutschlandpremieren aktuelle Tendenzen im zeitgenössischen Tanz entdecken. Daneben bringen Publikumsgespräche, Filme, Partys und die neue „Bibliothek im August“ Künstler, Fachleute und Publikum zusammen.

Tanz im August 2017: Teilnehmer

In diesem Jahr mit dabei sind: La Ribot, Serge Aimé Coulibaly, Cie Zora Snake, Lea Moro, Alexandra Bachzetsis, Takao Kawaguchi, Trajal Harrell, Michael Clark Company, Rudi van der Merwe, Cristiana Morganti, Dorothée Munyaneza, Radhouane El Meddeb, Marcelo Evelin und Demolition Inc., Sasha Waltz & Guests, Jefta van Dinther, Rosalind Goldberg, Sandra Lolax, Stina Nyberg, ccap, Rocío Molina, Mathilde Monnier & La Ribot, Anna Halprin, Anne Collod, Mathilde Monnier & Alan Pauls, Arkadi Zaides, Eszter Salamon und K&C Kekäläinen & Company.

Der Kulturverführer Berlin schreibt:

„Das größte jährliche Tanzfest Deutschlands bietet seit 1989 ein breites Spektrum der wichtigsten Künstler und Gruppen des zeitgenössischen Tanzes, aber auch Choreografien experimenteller Newcomer der internationalen Szene. Etliche Stars wie Pina Bausch und Jirí Kyliáns Nederlands Dans Theater, die vielleicht lebendigste Ballettkompanie Europas, gehörten wiederholt zu den Gästen. Das renommierte Tanzfestival ist eine gemeinsame Veranstaltung des Hebbel am Ufer und der Tanzwerkstatt Berlin.“

Auf einen Blick

Was: Tanz im August 2017
Wann: 11. August bis 02. September 2017
Wo: Hebbel am Ufer, Haus der Berliner Festspiele, Kindl – Zentrum für zeitgenössische Kunst und weitere Veranstaltungsorte

Antworten