Die Tanztage Berlin zeigen zeitgenössischen Tanz in allen Räumen der Sophiensaele. Zwischen politischer Analyse, dem Stellenwert des Tanzes in der Gesellschaft und einer neuen Betrachtung des Genres Musical werden verschiedene künstlerische Ansätze betrachtet.

Eine wichtige Rolle spielt dabei die Schnittstelle von Tanz, bildender Kunst, Musik und Performance. Die jungen Choreografinnen und Choreografen des Festivals kommen aus verschiedenen internationalen Ausbildungsinstituten.

Tanztage-Programm 2018

2018 vernetzen sich die Tanztage mit dem Young Choreographers Festival Athen und präsentieren zwei Arbeiten von griechischen Künstlerinnen. Im Rahmen der Kooperation stehen die Arbeitsbedingungen zwischen Selbstorganisation, solidarischer Ökonomie und privater Kulturförderung zur Diskussion. Raum für Austausch über den gesamten Festivalzeitraum soll das Format «Let’s Talk About Dance» bieten.

Tanztage-Teilnehmer 2018

Mit dabei sind unter anderem Emmilou Rössling, Xenia Taniko, Simone Detig, Sara Mikolai, Asaf Aharonson, Lina Gomez, Youness Atbane & Youness Aboulakoul, Ana Laura Lozza & Barbara Hang.

Auf einen Blick

Was: Tanztage Berlin 2018
Wann: 04. bis 14. Januar 2018
Wo: Sophiensaele

Antworten