Waren Sie schon mal im Westhafen – jener industriellen, surrealen Parallelwelt zwischen Moabit und dem Wedding? Wo an der Westhafenstraße 1 in den 20er-Jahren die Autos der Ford „Modell T“-Reihe über die Spree angeliefert und endmontiert wurden, hat hier heute ein gross gedachtes Raumnutzungskonzept seinen Sitz. Direkt am Hafenbecken entstand im Mai 2015 eine der außergewöhnlichsten Event-Locations Berlins: das Westhafen Event & Convention Center der 40seconds Group – kurz WECC. Und rund um diese 4 Buchstaben tut sich gerade so einiges. Im Rahmen der Einweihungder nun hier verorteten zentralen Catering-Küche und zum Saison-Kickoff, werfen wir einen Blick hinter die Kulissen

20160719-1095-ThorstenSchermall-N_Print_Foto_Ole_Heinrich_Schnitt_web

Thorsten Schermall ©Ole Heinrich

           Druck   Großer Saal Tafeln 4_Ole Heinrich       

In den beinahe 100 Jahre alten, denkmalgeschützten Lagerhallen treffen wir Thorsten Schermall. Er ist der Macher und Gründer der 40seconds Group, die neben dem WECC auch andere Erfolgs-Locations, wie das 2018 mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant GOLVET* zu seinen Projekten zählen kann. (*Manche kennen das „Mutterschiff“ in der Potsdamer Strasse noch als angesagte Party-Location der 90-er, in der man mit dem gläsernen Aufzug in 40seconds oben war, zum Feiern und Rausglotzen. Das war Quasi Berlins erste Location mit dem best-of Panoramablick nebst Glasturmeffekt). Schermall ist sichtbar stolz auf sein stramm wachsendes Event-Location Konglomerat.

Das WECC hat sich etabliert und ist eine der beeindruckendsten Großraum-Adressen der Hauptstadt – nebst filmreifer Drumherum-Kulisse. Die Stadt und viele, die mit wirtschaftlichen Plänen neu in sie hineinströmen, haben die Großevent-kompatible Location bereits für sich entdeckt. Da wo gleich nebenan die Güterzüge durchknattern und die Waren ein und ausgeladen werden, trifft sich das weltstädtische „Heute-Berlin“ mit Blick auf den Wasser-umfluteten Westhafen zu Come-Togethers aller Art: „Im Veranstaltungsmarkt sind wir inzwischen als eine der großen multifunktionalen Event-Locations in außergewöhnlicher Lage und mit einzigartigem Ambiente so bekannt, dass wir für dieses Jahr bis in den Herbst sehr gut gebucht sind“, erzählt uns Thorsten Schermall, selbst Diplomierter Bauingenieur und CEO der 40seconds Group, nicht unbescheiden.

Die Zahl der Anfragen internationaler Agenturen und Veranstalter insbesondere für Kongresse und Tagungen im Premium-Segment steige stetig. Daran zeige sich, dass der Kongress-Standort Berlin noch längst nicht ausgereizt sei. Insbesondere Event-Locations im mittleren Bereich für 400 bis 1200 Personen seien nach wie vor gefragt, so Schermall.

 

wecc_Projektion_Raum in Raum _heute frueher         WECC Sademann_ (1)_Tragfaehig_web         WECC Blick über die Gleise_Westhafen_Sademann_ (11)web

Flexible Raumsituationen und biozertifiziertes Catering

Das WECC mit seinen zwei großen Sälen im Obergeschoss und den acht kleineren, flexiblen Workshop-Räumen im Erdgeschoss bietet auf 2.800 Quadratmetern je nach Veranstaltungsart Platz für 200 bis 1.500 Personen. Während bei einem großen Kongress die Keynote-Speech auf der Bühne im großen Saal gehalten wird, können im kleinen Saal parallel Messe-Präsentationen stattfinden und in den Tagungsräumen im Erdgeschoss Workshops laufen. „Wir bieten damit flexible Raumsituationen, wie es sie sonst nur in großen Hotels gibt“, sagt Thorsten Schermall. Das unternehmenseigene biozertifizierte 40seconds Catering bietet unter der Regie von Küchendirektor Holger Wewer, Küchenchef Holger König und Chefpatissier Stefan Winter – allesamt mit langjähriger Erfahrung in der Spitzengastronomie – innovative Kulinarik für alle Anlässe. Ob Galadinner mit gesetztem Essen, Fingerfood, Flying Service für Empfänge oder vegetarische Tagungsverpflegung: Das 12-köpfige Team in der 300 Quadratmeter großen Küche im Erdgeschoss entwickelt hochwertige Food-Konzepte und Präsentationen für alle Arten von Events.

Location Award 2015 - Foto: Sebastian Gabsch - www.sega-foto.de

Location Award 2015 – Foto: Sebastian Gabsch – www.sega-foto.de

Erst gab’s das Catering, dann die neue Produktionsstätte und danach die Event-Location: Das 40seconds Catering existiert bereits seit 15 Jahren. Es hatte seine Wurzeln im 40seconds, dem Nachtclub an der Potsdamer Straße. „Wir hatten immer mehr Catering-Anfragen und mussten nach einem neuen Ort für unsere Küche suchen, um den Bedarf zu decken“, sagt Thorsten Schermall. Das heutige WECC, ein Industriedenkmal auf dem BEHALA-Areal im Westhafen, wurde vor fünf Jahren gefunden, komplett umgebaut und auf den neuesten Stand der Technik und Ausstattung gebracht. Und es hatte mit 2.500 „übriggebliebenen“ Quadratmetern jenseits der Küche „noch viel mehr Raum, für den wir eine eigene Nutzung suchten“, so Schermall. Er plante die Umbauarbeiten am Westhafen höchstpersönlich – Schermall ist Diplom-Bauingenieur, der in seinem „ersten Berufsleben“ große Bau- und insbesondere Hotelprojekte entwickelte und realisierte.

IMG_1770        

Holger Wewer und WECC Küchenchef Holger König spielen sich die Kochlöffel zu

Küchendirektor Holger Wewer (re) und WECC Küchenchef Holger König  spielen sich die Kochlöffel zu. ©Sademann

Historisches Gebäude auf neuestem technischem Stand

Gut 250 Veranstaltungen fanden seit der Inbetriebnahme im Mai 2015 im WECC statt. Im Schnitt ist das Gebäude an 150 Tagen im Jahr für Auf- und Abbauten und die Events selbst belegt. Es ist technisch auf dem aktuellsten baulichen Stand: Fußbodenheizung und eine CO2-gesteuerte Vollklimaanlage sorgen für ein angenehmes Raumklima zu allen Jahreszeiten. Das Gebäude ist mit einem 1,5-Gigabyte-Glaserfaserkabel-System ausgestattet, das ruckelfreies Live-Streaming auch während großer Veranstaltungen ermöglicht. Mehr als 200 laufende Meter Traversen überspannen das Obergeschoss, das von den Berliner Architekten Richard Wolffenstein und Ludwig Cremer mit seinen Stahlbetonbindern wie ein umgedrehter Schiffsbug geplant und errichtet wurde. An diesen Traversen ist die Grundbeleuchtung ebenso befestigt wie die farbigen LEDs, mit denen die Säle stimmungsvoll ausgeleuchtet werden können. Ein Auto ist nicht nötig, um am WECC stilvoll vorzufahren: Die Gäste können per Schiff anreisen und am WECC-eigenen Anleger direkt vor dem Eingang festmachen. Fußläufig ist das WECC an die Station Westhafen der U- und S-Bahn angebunden.

Grossküchenathmo: Beim WECC Catering können Hunderte von Gästen verwöhnt werden.

Grossküchenathmo: Beim WECC Catering können Hunderte von Gästen verwöhnt werden.

Good Staff: die fleissigen Jungs vom WECC bereiten hier das Buffet & Catering für grosse Galas vor

Good Staff: die fleissigen Jungs vom WECC bereiten hier das Buffet & Catering für grosse Galas vor. ©Sademann

Auf jeden Fall ist der Sprung von der „Tin Lizzie“-Montagehalle zur High-End-Location gelungen. Das Gesamtpaket aus Infrastruktur, Ausstattung, Premium-Catering und Architektur wissen große Unternehmen, Agenturen und Veranstalter wie die Robert Bosch GmbH, BMW Foundation Herbert Quandt oder Reiseveranstalter wie die TUI, zu schätzen: Auch die nächste Gala im Umfeld der Berlinale ist ein gesellschaftliches Highlight: Am 11. Februar wird das WECC den glamourösen Rahmen für die „Cinema for Peace“-Gala bilden.

WECC-Chefpatissier Stefan Winter zupft das Dessert noch mal zurecht: Mascarpone-Joghurt-Creme mit Passionsfrucht, Beeren und Orangen-Butterkaramell

WECC-Chefpatissier Stefan Winter zupft das Dessert noch mal zurecht:©Schirmack

Mascarpone-Joghurt-Creme, die mit Passionsfrucht, Beeren und Orangen-Butterkaramell.

Mascarpone-Joghurt-Creme mit Passionsfrucht, Beeren und Orangen-Butterkaramell.©Sademann

Text:Anke Sademann
Fotos: WECC I Sebastian Gabsch I Ole Heinrich, Anke Sademann, Ute Schirmack

Infos:

https://wecc.de/

Hintergrundinfos über die 40seconds Group

Die 40seconds Group ist ein Full-Service-Dienstleister, der die drei Geschäftsbereiche Catering & Services, Locations & Venues sowie Lifestyle & Gastronomy betreibt. Seit ihrer Gründung im Jahr 2004 hat die 40seconds Group mehr als 2.500 erfolgreiche Veranstaltungen für zwei bis 4.000 Personen durchgeführt. Die 40seconds Group übernimmt deren gesamte Planung, Durchführung und Nachbereitung. Das seit 2017 biozertifizierte hauseigene 40seconds Catering entwickelt zeitgemäße und moderne Speisen und Präsentationsformen.

Zur 40seconds Group gehören die Flagship-Locations WECC Westhafen Event & Convention Center und das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant GOLVET sowie das Restaurant 40seconds im ICB International Club Berlin und die Vesper Bar am Kurfürstendamm. Die De-Luxe-Hot-Dog-Lokale THE DAWG im Bikini Berlin und THE DAWG in der Mercedes-Benz Gallery Unter den Linden sowie das Restaurant FORTYS in der Mercedes-Welt am Salzufer sind die letzten neuen „Familienmitglieder“ in der 40seconds Group.

Antworten