Am Wochenende schon was vor? Keine Idee? Wir haben eine: geh doch mal Bouldern! Seit fast 3 Jahren hat im Boulderklub Kreuzberg von jung bis alt, von Anfänger bis Experte jeder die Möglichkeit seiner Boulderleidenschaft nachzugehen oder sie ganz neu für sich zu entdecken.

BK_IMG_9275

Voraussetzung: Du weißt was Bouldern überhaupt bedeutet. Das hippe Wort kommt aus dem Englischen (boulder „Felsblock“) und steht für Klettern ohne Kletterseil und Klettergurt an Felsblöcken, Felswänden oder künstlichen Kletterwänden in moderater Absprunghöhe. Erfunden haben es eigentlich die Franzosen, die bereits um 1890 die im Wald von Fontainebleau liegenden Sandsteinfelsen bekraxelt haben.

BK_EMI_7907

Mitten im Herzen Kreuzbergs kann sich Mann und Frau oder Jugendlicher auf 1.300 qm im Bouldern ausprobieren, die kunterbunten Kletterwände testen und das Ganze mit Suchtcharakter (es gibt Tages-, Monats- oder Jahreskarten) mehrfach in der Woche perfektionieren. Die Athmo ist nice: Mit viel Liebe und Herzblut wird der Boulderklub, gut versteckt in einem Kreuzberger Hinterhof betrieben. Hier geht es ziemlich international zu und die Location hat sich aber bereits herumgesprochen und ist mittlerweile einer der zentralsten Boulderspots Berlins. Und damit die Großen ihre Ruhe haben (oder auch mal einen Verschnauf- Drink an der Bar nehmen können), gibt es für die ganz Kleinen ein mit Klettergriffen versehener Spielplatz – das Holzschiff Renate. Aber Achtung die Kleinen sind leicht und flink und werden den Großen irgendwann mal den Rang ablaufen. Und wer Fan wird, der kann sich gleich ein Klubshirt ershoppen.

36prob_finale_MG_9777

Klettern kann man immer von Montag – Freitag von 08:00 – 22:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 – 22:00 Uhr. Der Tageseintritt kostet 10.– €. Ermäßigt (Student, Berlinpass) 8,00 €, Schüler 6,00 € und Kinder bis 5 Jahren zahlen 4,00 €. Frühschoppen lohnt sich: an Wochentagen kostet der Eintritt bis 15 Uhr 6,50 €.

Fotos: Boulder Klub

Adresse: Ohlauer Str. 38 in Kreuzberg

+49 30 513 021 81

Alle Infos unter: www.boulderklub.de

Antworten