Cover_rosa-weisseMarshmallows-digital

Wie ein wilder Flussauf zieht Bettina Ehrsams Debütroman Rosa-weiße Marshmallows (ET April 2021, rosa Verlag) mit überraschenden Wendungen und Gänsehaut-Momenten in seinen Bann. Die Geschichte einer unverschuldet schuldig gewordenen jungen Frau und ihrer Schwester beschreibt, ihre Suche nach dem Glück und ihrem Platz im Leben.

Mit Anfang zwanzig sucht Lisa nach einem traumatischen Vorfall Zuflucht auf der Farm der Millers in Wisconsin. An langen Abenden am Lagerfeuer hilft ihr der Schamane Big Wam behutsam auf die Beine, doch dann wird er erschossen aufgefunden. Lisa hat einen Verdacht – und verschwindet spurlos. Zehn Jahre später macht sich ihre jüngere Schwester Caroline mit Hilfe eines alten Freundes von Lisa auf die Suche. Bald stoßen sie auf erste Hinweise. Gleichzeitig kommen verschwiegene Wahrheiten und Familengeheimnisse ans Licht.

Während neue Beziehungen hoffnungsvoll beginnen, stürzen nur scheinbar makellose Fassaden ein. Caroline verliert ihr Ziel nicht aus dem Blick: Sie will herausfinden, was damals geschehen ist, wo ihre Schwester Lisa ist und ob sie noch lebt. Eine berührende Liebes- und Familiengeschichte mit authentischen Figuren und Dialogen, Hochspannung sowie lebendig beschriebene Gefühlswelten machen diesen komplexen Roman zum Pageturner.

Die Autorin:

Bewerbungsfoto

(c) Lucio Barbano

Bettina Ehrsam Geboren 1966 in Bern, Schweiz ist mit einer Zwillingsschwester und einem jüngeren Bruder, im Spiegel bei Bern aufgewachsen. Sie absolvierte die Handelsschule in Neuchâtel und hatte verschiedene Jobs als Bankmitarbeiterin, Anwaltssekretärin, Flugbegleiterin bei Swissair. Sie ließ sich zur Craniosacral Therapeutin ausbilden, bevor sie die Liebe zum Schreiben entdeckte. Sie hat zwei erwachsene Kinder und lebt heute mit ihrem Mann am Zugersee.

Wir verlosen dieses tolle Buch unter allen Leserinnen und Lesern die uns bis zum 30. Juli 2021 eine Mail an info@berlinfaces.de oder eine PM auf Facebook schicken. Die/Der Gewinner*in wird direkt benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Antworten