Seit Mitte März ist der erste Best Ager Reiseführer im deutschen Buchhandel online erhältlich. Jeder Reiseführer kann als Geschenk aufmuntern und für die Zeit nach der Krise zu einer Reise oder einem Spaziergang mit der Familie, Freunden oder Nachbarn inspirieren. Die Reiseführer geben Tipps und Einblicke mit dem besonderen Blickwinkel der älteren Reisenden. Herausgeber sind die Tertianum Premium Residences, die zum 20-jährigen Jubiläum wieder Vorreiter für die Generation 65+ in Deutschland sind.

Cover_Tertianum_Berl_Daniela Petrini

„Berlin – Reisen kennt kein Alter“ – Das Besondere.

Das erste Reiseziel der Serie von Best Ager Reiseführern der Tertianum Premium Residences widmet sich Berlin, weitere Reiseziele wie München und die Bodenseeregion folgen im Jahresverlauf.

Die Autorin Corinna von Bassewitz entführt die Leser in die schönsten und aufregendsten Viertel der deutschen Hauptstadt und nach Potsdam. Beide Städte bieten so viel zum Entdecken – auch für die Älteren und Längerlebenden. Entlang kuratierter Spaziergänge erleben die Leser die Highlights aus Kulinarik, Kultur, Geschichte, Shopping & Co.

Tertianum_Karte_Berlin_Mitte

Außergewöhnlich persönlich wird der Reiseführer durch die individuellen Tipps prominenter Berliner wie Tim Raue, Judith Haase, Udo Walz oder den Potsdamer Kai Diekmann sowie Insider-Tipps von Bewohnerinnen und Bewohnern der Tertianum Residenz Berlin. Inspirierend und unterhaltend zugleich steckt der Stadtführer voller persönlicher Erfahrungsberichte und Empfehlungen, einer Auswahl an Lieblingsplätzen für einen stilvollen Aufenthalt in Berlin.

Polaroid-Fotowand_Markus_Spiske

Die Bedürfnisse der älteren Reisenden finden in dem Berlin Reiseführer und den Folgenden besondere Beachtung. Er verbindet kulinarische, sehenswerte und kulturelle Highlights mit hilfreichen Informationen wie beispielsweise zur Barrierefreiheit einzelner Orte und zu Sehenswürdigkeiten.

„Berlin – Reisen kennt kein Alter“, 128 Seiten, EUR 18,00
ISBN: 978-3-7667-2475-5

***

Shan's_Bistro_F_Jan__zus_Photography

Anna Schingen, Direktorin Marketing & PR der Tertianum Premium Residences, zum innovativen Reiseführer in der aktuellen Zeit:

„Als wir im letzten Jahr mit dem Reiseführer begonnen hatten, rechnete niemand damit, dass eine Infektionswelle einritt, die unser Leben, das Reisen und die Bewegungsfreiheit gerade der Älteren so massiv einschränkt. Doch Reisen ist und bleibt ein wichtiger Bestandteil des Lebens in jedem Alter, daher können wir mit unserem stilvollen Reiseführer gerade jetzt inspirieren, aufmuntern, Freude schenken und Motivation für viele Entdeckungsspaziergänge der Älteren in der hoffentlich nahen Zukunft geben.“

Dr. Marcella Prior-Callwey, Geschäftsführerin Callwey Verlag, zur Kooperation der starken Partner: 

„‘Reisen kennt kein Alter‘, dass sagt nicht nur der Titel jeder der drei Reiseführer sondern auch in der Realität. Mit der hochwertigen Buchserie sprechen wir alle die an, die im Alter schon viel gesehen haben und daher den Tipp eines Bekannten mehr schätzen als eine Stadtrundfahrt. So entstand die Idee zu diesem Pionierprodukt für eine Generation.“

Potsdam, Schloss Sanssouci, Marmorsaal.

Reisen kennt kein Alter.

In diesem Jahr feiern die Tertianum Premium Residences in Berlin, München und Konstanz 20-jähriges Bestehen. Das gesamte Jahr 2020 steht unter dem Motto „Die Reise geht weiter“ und da lag es nahe, ein eigenständiges Produkt für die Reisen der Älteren und Längerlebenden zu entwickeln, das weit über das Jubiläumsjahr hinaus Bestand hat.

Der Philosophie „Leben kennt kein Alter“ folgend initiierte Anna Schingen, Direktorin Marketing & PR der Tertianum Premium Group, eine Kooperation dem Callwey Verlag und entwickelte für Berlin, München und die Bodensee-Region je einen Reiseführer für die ältere Generation.

Lange-Nacht-der-Muse__Oana-Popa-5WEB

Wir verlosen dieses tolle Buch unter allen Leserinnen und Lesern die uns bis zum 08. Mai 2020 eine Mail an info@berlinfaces.de oder eine PM auf Facebook schicken.

Die/Der Gewinner*in wird direkt benachrichtigt.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Antworten