Die Internationale Funkausstellung IFA öffnet wieder ihre Türen für Fachleute und interessiertes Publikum.

Die weltweit größte Messe für Consumer Electronics und Home Appliances bietet mit über 1.000 Ausstellern nicht nur viele Services für das angereiste Fachpublikum, sondern organisiert zudem zahlreiche Programmangebote und Events für den Elektronik-Endverbraucher. Nahezu alle großen Elektronikfirmen sind dort sechs Tage lang präsent. Neben Kameraherstellern werden Anbieter der starken Wachstumssegmente TV, Notebooks, Navigationsgeräte und von neuen Internet-Angeboten erwartet.

Die IFA wächst

Dank der Nutzung des CityCube Berlin wächst die Ausstellungsfläche auf 149.500 m². Mit dem CityCube Berlin am Südeingang des Messegeländes steht eine neue Halle für Aussteller und Kongressveranstaltungen mit 12.000 m² auf zwei Ebenen zur Verfügung.

Aussteller (Auswahl)

Namhafte Aussteller präsentierten auf der IFA 2016 Ihre neuesten Produkte. Mit dabei waren unter anderem AVM, Bauknecht, Beko, Beurer, Bosch, Digitalradio, digitalStrom, DirtDevil, Electrolux, Gorenje, Groupe SEB, Grundig, Hisense, Jura, Kärcher, Loewe, Medisana, Melitta, Metz, Panasonic, Philips, Remington/ Russell Hobbs, Samsung, Sennheiser, Siemens, Sony, Technisat, TP Vision, WMF und Woox Innovations.

IFA auf dem Ku’damm

Parallel zur Messe präsentieren auch in diesem Jahr einige Aussteller wieder am Breitscheidplatz Technikneuheiten, untermalt von einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm, sowie vielen Aktionen zum Mitmachen.

Auf einen Blick

Was: Internationale Funkausstellung IFA 2017
Wann: 01. bis 06. September 2017
Wo: Messegelände Berlin
Öffnungszeiten: 10 bis 18 Uhr
Eintritt: Tageskarte 17 Euro, ermäßigt 12 Euro, Schüler-Ticket 8 Euro

Antworten