Made in Berlin: Seit über 250 Jahren steht die KPM Berlin für Design „Handmade in Berlin“. Die pulsierende Metropole war schon immer das Zuhause der Manufaktur. An die 200 Manufakturisten arbeiten in den KPM – Werkstätten an zeitlosen Entwürfen. Aber auch eine Traditionsmarke wie KPM hat die Auflage zeitgemäß zu sein und „nachhaltig“ ist nun mal das neue Zauberwort. Das kann sich die Marke schon allein aufgrund der Qualität Made in Germany auf die Fahne, pardon Scherbe schreiben.

KPM_2018_08_ToGo17262h           KPM_Coffee_14

Bekannt ist, dass der Konsum von Kaffee to Go in To Go Bechern eine riesen Umweltsünde bedeutet.
Darauf hat sich der KPM-Chefdesigner Thomas Wenzel etwas ebenso kleveres wie sinnvolles überlegt. Den To-go Becher (de LUXE) der KPM handmade in Berlin -als umweltfreundlichen Lifestylestatement mit Stil. Im klassischen KURLAND Design von 1790 ist der neue KPM To-go Becher ein ebenso nützlicher wie nachhaltiger wie adretter Begleiter für den Alltag mit IT-Piece Potenzial. Auch für ihn benötigt man 29 Arbeitsschritte, die in 14 Arbeitstagen von 25 Manufakturisten ausgeführt werden. Demnächst sieht man also Berliner und Berlinerinnen mit Stil im Auto, auf dem Rad, auf dem Weg ins m Büro oder das Lieblingscafé um die Ecke – mit ihrem KPM To-go Becher Version Schwarz oder Weiss. Und wenn man sich ihn selbst nicht gönnt, so ist er auf jeden Fall ein ebenso originelles wie praktisches Weihnachts-Geschenk.

KPM_Coffee_3           KPM_Coffee_9

KPM folgt damit dem wichtigen Trend, bewusst und respektvoll mit unserer Natur und ihren Ressourcen umzugehen und setzt ein stilvolles Statement für langanhaltende Wertigkeit.

Text: Anke Sademann

Fotos: KPM

Zum echten gediegenen Erlebnis-Shoppen am besten direkt im Haupthaus der KPM Königliche Porzellan-Manufaktur in der Wegelystraße 1 in Berlin Tiergarten vorbeischauen. Täglich geöffnet von 10-18 Uhr. Weitere Adressen:

KPM Friedrichstrasse 158

KPM Kurfürstendamm 27

KPM Rosenthaler Straße 40-41

www.kpm-berlin.com

 

Antworten