Unser Beautytipp: Die Temperaturen steigen bald wieder an. Wer noch bestens gewappnet in den Sommerurlaub fahren möchte oder sich an einem der Berliner Seen intensiv sonnen-baden will, sollte neben Sonnenschutz auch an eine vor- und nachbereitende Hautpflege denken. Unser 100 % Naturprodukte Pflege-Tipp kommt aus Frankreich und ist auch in Berlin zu erwerben. Die dickcremige, schwarze Olivenölseife von Marius Fabre für „avant“ sowie eine Bodylotion und Körperbutter für „après“. Ersteres entfernt abgestorbene Hautpartikel- das zweite Produkt ist sehr reichhaltig und pflegt und nährt die sonnenverwöhnte aber auch strapazierte Haut. Praktisch der Allrounder: ein Reise-Set mit allem Pi-Pa-Beau!

pot-savon-noir-hd_web

En detail:

AVANT (DAVOR): Zarte Haut mit Savon noir (s.o.)

Nach dem Sonnenbad neigt die Haut oft zum Schuppen. Wer schon mal in einem typischen Hammam war, weiß wie wirkungsvoll ein Körperpeeling mit der schwarzen Olivenölseife ist. Der Alleskönner aus dem Hause Marius Fabre wird ausschließlich aus Olivenöl hergestellt und gibt’s als Kosmetikprodukt. Ohne Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe eignet sich das Peeling auch für Allergiker. Nach dem Baden oder Duschen einfach mit dem Peelinghandschuh auf der Haut einreiben und abduschen. Man glaubt kaum, wie fein die Haut danach ist. Für die konstant gepflegte Haut reicht diese Anwendung 1-2 Mal pro Woche. Die schwarze Olivenölseife gibt es im 250 Gramm-Töpfchen.

250 g Savon noir Peeling (im Töpfchen): € 15,95 UVP

Für das Savon noir Peeling ist der Peeling Handschuh. Für unerlässlich. Der Peelinghandschuh ist aus 100 % Viskose. Ein Gummiband am Ende sorgt dafür, dass er nicht abrutscht. Mit wenig Druck und kreisenden Bewegungen, reinigt man die Haut porentief und verfeinert das Hautbild.

Peelinghandschuh: € 8,50 UVP

Peelinghandschuh web

APRÈS: Intensivpflege NACH dem Sonnenbad

Ein Sonnenbad beansprucht die Haut. Für sehr trockene Haut oder die Intensivpflege nach dem Sonnenbad gibt es die Sheabutter mit dem Duft der Tiare Blume aus Tahiti. Und wenn jemand weiß, wie man Haut und Haar nach einem Sonnenbad wieder auf Vordermann bringt, dann sicher die Tahitianer. Die Eigenschaften der Tiare in Kombination mit der Sheabutter garantiert nicht nur zarte Haut. Auch trockenem Haar verleiht die Körperbutter wieder Glanz.

100 g Sheabutter mit Tiareduft: € 17,95 UVP

beurre_de_karite_hd_web

Der schnell einziehende Feuchtigkeitsspender

Nach dem Duschen spendet die Bodylotion der Linie „Bien-être“ Nahrung und Pflege. Es gibt sie in den Duftrichtungen Lavendel, Verveine und Heidehonig. Durch die ausgewogene Zusammensetzung natürlicher Produkte wird die Haut zart wie Seide. Die Duftrichtung mit Heidehonig pflegt zudem mit den wertvollen Eigenschaften von echtem Bienenhonig aus der Provence. Chemie, Synthetik, Farbstoffe oder Konservierungsstoffe sind nicht enthalten. Demnach eignet sich die Naturkosmetik von Marius Fabre auch für sensible Hauttypen. Die Bodylotion zieht schnell in die Haut und hinterlässt keinen unangenehmen Film.

230 ml Körpermilch (im Spender): € 15,95 UVP

Lait-Verveine-HD_web

Und ein Extra: Praktisch für die Reise

Wer es diesen Sommer nicht in die Provence schafft, aber auf die regionale Duftnote nicht verzichten möchte, der greift zum Reisekit aus der neuen Serie „Bien-être“. Im kleinen Stoffbeutel findet man eine 40 Gramm Stückseife, ein Duschgel, Shampoo und eine Bodylotion jeweils im 50 Milliliter-Fläschchen. Das geht sogar durch die Sicherheitskontrolle am Flughafen und beinhaltet alles, was man für eine Reise benötigt. Die Reisesets gibt es in den Duftrichtungen Lavendel, Verveine und Heidehonig. Die perfekte Aufmerksamkeit zum „Kiss and Fly“ am Flughafen.

Reisekits im Stoffbeutel: € 15,95 UVP

trousse-lavande-HD_WEB

Marius Fabre-Produkte findet man in ausgewählten Shops wie beispielsweise Biomärkten, Naturkosmetikgeschäften oder Kompetenzstandorten wie Manufactum.

Im Internet zum Beispiel bei magasino.com oder green-shop.ch.

Weitere Produkt-Infos:

www.marius-fabre.com

Auf der Website von Marius Fabre findet man die Verkaufstellen in Deutschland per Geotagging.

mfabre2®thierry_vallier-30_web

 

Über Marius Fabre – Seifen- Handwerk seit 1900
Als der junge Marius Fabre vor 119 Jahren seine Seifensiederei in Salon-de-Provence gründete, konnte er bereits auf die in der Provence leicht verfügbaren Rohstoffe zurückgreifen, bedeutender Olivenanbau, die im Hafen von Marseille angelieferten Kernöle, sowie reichlich vorhandenes Salz und Natron aus der Camargue. Und Marius Fabre verstand sein Handwerk, seit 1900 wird in diesem Familienbetrieb echte „Savon de Marseille“ hergestellt. Die Beharrung auf Naturprodukte machte sich auf Dauer trotz wirtschaftlicher Veränderungen im Laufe der Jahrzehnte bezahlt. Die von Generation zu Generation verfolgte Philosophie des Familienbetriebes wurde bei der Erweiterung der Produktpalette bis heute erfolgreich fortgesetzt. Seifen, Reinigungs- und Pflegeprodukte werden ausschließlich aus Pflanzenölen ohne tierische Fette, Farbstoffe und Parabene hergestellt. Und es geht noch weiter, sie werden nicht an Tieren getestet, sind biologisch abbaubar und umweltfreundlich und die Verpackungen lassen sich recyceln.

Antworten