Weltweit werden jährlich etwa 322 Millionen Tonnen Kunststoff produziert und verbraucht. Davon allein über 12 Millionen in Deutschland. Das Clean River Project e.V. ist ein gemeinnütziges Umwelt-, Kunst- und Bildungsprojekt, das sich für saubere Flüsse und Meere einsetzt und die Plastikmüllverschmutzung durch aktives Aufräumen der Gewässer und Aufklärung senken möchte. Durch kreative Inszenierungen des beim Paddeln gesammelten Plastikmülls wollen die „Aktivisten“ Aufmerksamkeit erregen und Impulse für die Problematik setzen. Über Vorträge und Events, an denen mit Hilfe von freiwilligen Helfern Flussabschnitte aktiv von Plastikmüll befreit werden.

Clean River Project_Foto Clean River Project

Aufklären, Sensibilisieren, aktiv Aufräumen!: Theorie ist schön und gut – machen ist besser. Der Stephan Horch rief die Aktion bereits 2015 ins Leben. Er ist der Initiator des Clean River Projects und ist bereits von Winningen bis in die Nordsee gepaddelt, um auf die Problematik der Plastikmüllverschmutzung unserer Gewässer aufmerksam zu machen. Im August führte ihn seine Tour quer durch Deutschland, von Koblenz bis nach Berlin. Allerdings wird er die Strecke dieses Mal nicht alleine bewältigen. Wir möchten ein Zeichen setzen und benötigen viele Teilnehmer, um die Öffentlichkeit auf unsere Mission aufmerksam zu machen.

Stephan Horch_Initiator Clean River Project_Foto Clean River Project

Jeder von uns kann etwas beitragen, denn Plastik gehört nicht in die Natur!
Wir haben die Chance etwas zu ändern! Sei dabei!

Paddle ein Stück mit ihm oder nimm an einem CleanUp Event teil und setze Dich gemeinsam mit dem Clean River Project für einen sorgsamen Umgang mit der Natur ein! für saubere Flüsse und am Ende : saubere Meere weltweit!

LOGO_CRP_NEU_01

Nach 30 Tagen, 750 Km, und 6 CleanUp Events erreicht das Clean River Project am 06.09.19 Berlin! Alle sind herzlich eingeladen, gemeinsam den Landwehrkanal, die Spree und das Ufer von Plastikmüll und anderem Unrat zu befreien. Damit dieser Müll nicht ins Meer fließt, könnt ihr an diesem Tag mitpaddeln und aktiv werden – gesammelt wird an Land und von den Kanus aus.
Jeder der ein eigenes Boot hat ist herzlich eingeladen dieses mitzubringen. Für alle die kein Boot haben – es steht (vermutlich – Update folgt) eine begrenzte Anzahl an Kanuplätzen zur Verfügung, hier gilt – first come, first serve. Deswegen Save the date und meldet Euch rechtzeitig an!

CleanUpTour_Clean River Project

Im Anschluss wir der Tag im Holzmarkt 25 mit einem Vortrag von Stephan Horch (Projektinitiator) zum Thema Plastikmüll abgeschlossen und Blick auf die Foto-Kunstausstellung zu werfen und mehr über die Mission zu erfahren.

Die Fotokunst-Ausstellung (Holzmarkt 25, Berlin) ist vom 07.09.-22.09.19 zu sehen. Vernissage: 07.09.19

Programm in Berlin am 6.9. :

13.00 Uhr Anmeldung und Begrüßung
13.30 Uhr CleanUp
18.00 Uhr Ankunft am Holzmarkt
18.30 Uhr Gruppenfoto
19.00 Uhr Vortrag von Stephan Horch zum Thema Plastikmüllverschmutzung

Deine Packliste für das CleanUp Event (auf dem Wasser):
– funktionale Kleidung die auch ein dreckig werden kann
– T-Shirt oder Sweat-Shirt, möglichst eng anliegenden Ärmeln (weite Ärmel hängen im Wasser)
– Wind- bzw. Regenjacke
– leichte Sportschuhe (rutschfest), Socken- Handschuhe/Gummihandschuhe sind ideal
– für alle, die keine Handschuhe haben, sorgen wir!
– für Brillenträger eine Brillensicherung / Brillenband
– für den Fall einer Kenterung sollte Ersatzkleidung und ein Handtuch mitgebracht werden
– genug zu Trinken und etwas zu Essen für die Dauer der Aktion!!

Karte-1

Allgemeiner Link zum Projekt:

http://cleanriverproject.de/

Event in Berlin Holzmarkt 25, Berlin auf Facebook:

https://www.facebook.com/events/322285491857572/?notif_t=event_calendar_create&notif_id=1566218892535515

Alle Infos zur CleanUp Tour 2019

https://cleanriverproject.de/cleanup-tour-2019/

Auf der Livekarte kannst Du die Tour 1:1 verfolgen

http://cleanriverproject.de/livekarte/

Spannend auch der BLOG:

https://cleanriverproject.de/cleanup-tour-2019/

Erzähle Deinen Freunden vom Projekt und motiviere sie ebenfalls aktiv zu werden. Das entsprechende Kommunikationspaket (DROPBOX) findest Du hier.

CRP_TOUR_2019_CleanUp_Start in Koblenz 2019

Spenden für Clean River Project e.V. / FÖRDERMITGLIED WERDEN:

http://cleanriverproject.de/unterstuetzer/

SPENDENKONTO

bei der Volksbank RheinAhr Eifel
Empfänger: Clean River Project e.V.
IBAN: DE04 5776 1591 8100 0538 00
BIC: GENODED1BNA
Betreff: Spende „für saubere Flüsse und Meere“

SPENDENKONTO

bei der Sparkasse Koblenz
Empfänger: Clean River Project e.V.
IBAN: DE25 5705 0120 0000 2520 31
BIC: MALADE51KOB
Betreff: Spende „für saubere Flüsse und Meere“

Karte:

30 Tage – 750 km – 6 Bundesländer – 7 CleanUp Events
Die Tour verlief so:

09.08.19 Koblenz
12.08.19 Köln
14.08.19
Düsseldorf
16.08.19
Oberhausen
25.08.19
Hannover
31.08.19
Magdeburg
06.09.19
Berlin

Globale Hintergrundinformationen

Endstation Ozean

Plastikprodukte begleiten uns überall im Alltag, sie sind stabil, leicht, hygienisch und praktisch. Wenn sie jedoch ausgedient haben, landet ein Großteil dort, wo er nichts verloren hat: In unseren Gewässern! Grund dafür sind vor allem menschliches Fehlverhalten und nicht geschlossene Verwertungskreisläufe.Die Folgen für Umwelt, Ökosysteme und Menschen sind verheerend.

Harte Fakten
Weltweit werden jährlich etwa 322 Millionen Tonnen Kunststoff produziert und verbraucht. Davon allein über 12 Millionen in Deutschland. Plastikprodukte begleiten uns überall im Alltag, sie sind stabil, leicht, hygienisch und praktisch. Wenn sie jedoch ausgedient haben, landet ein Großteil dort, wo er nichts verloren hat: In unseren Gewässern!
Grund dafür sind vor allem menschliches Fehlverhalten und nicht geschlossene Verwertungskreisläufe. Die Folgen für Umwelt, Ökosysteme und Menschen sind verheerend.

Weitere Fakten:

• 80% des Plastikmülls gelangt über die Flüsse in unsere Meere und gefährdet dort das marine Ökosystem.
•  in der Donau treiben mehr Plastikteile als Fischlarven
•  allein an der Oberfläche des Rhein treiben etwa 192 Millionen Mikroplastikpartikel
•  Plastik wird immer öfter in frischem Fisch in deutschen Supermärkten nachgewiesen

Fotos: Clean River Project

 

Antworten