Im Jahre 1770 ließ Friedrich II. den Jägerhof aus der Mitte Berlins in das damals neu errichtete Jagdzeugmagazin des Jagdschlosses Grunewald verlegen.

Die Dauerausstellung zeigt die verschiedenen Jagdarten am Standort Grunewald. Ein weiterer Aspekt gilt der Bau- und Nutzungsgeschichte des Schlosses. Dabei wird auch der Stand der Bauarbeiten am Jagdschloss dokumentiert und das wissenschaftliche Cranach-Projekt erläutert, das Maltechnik und Arbeitsweise der Cranach-Werkstatt untersucht.

Zudem sind Ausgrabungsfunde aus dem Wassergraben zu sehen, die in den 1970er Jahren geborgen werden konnten, darunter historisches Jagdgerät und Geschirr, Schmuckstücke und Architekturteile.

Museums-Kategorie: Geschichte, Kulturgeschichte / 16. bis 19. Jahrhundert
Öffnungszeiten sind die offiziellen Öffnungszeiten des Museums.
Preise: ermäßigt 5,00 €, Ermäßigt-Info: Kombiticket: Schloss und Jagdzeugmagazin. Nur Jagdzeugmagazin: 2 € , normal 6,00 €

Wo: Jagdschloss Grunewald am Grunewaldsee

Adresse: Hüttenweg 100, 14193 Berlin (Steglitz-Zehlendorf)

Preise: ermäßigt 5,00 €, Ermäßigt-Info: Kombiticket: Schloss und Jagdzeugmagazin. Nur Jagdzeugmagazin: 2 € , normal 6,00 €

Antworten