Auch in diesem Jahr heißt es wieder Film ab für die 69. Berlinale 2019, die vom 7.-17.2.2019 in den Berliner Groß- und Kiez-Kinos stattfinden wird. Jährlich präsentiert die Berlinale ca. 400 Filme aller Genres, Längen und Formate. Das Festival gliedert sich in neun Sektionen sowie eine variierende Anzahl an Sonderveranstaltungen. Die Berlinale ist ein einzigartiger Ort der künstlerischen Auseinandersetzung und der Unterhaltung. Sie ist eines der größten Publikumsfilmfestivals der Welt, das jedes Jahr Zehntausende Besucher*innen aus aller Welt anlockt. Für die Filmbranche und die Presse sind die elf Tage im Februar zugleich eines der wichtigsten Ereignisse im Jahreskalender und ein unverzichtbarer Handelsplatz. Durch ihre zahlreichen Branchen-Initiativen ist die Berlinale sowohl international als auch für Unternehmen aus Deutschland und Berlin ein bedeutender Motor für Innovation und wichtiger Wirtschaftsfaktor.
Und dieses Jahr ist besonders, denn der Sympathieträger – der Mann mit dem roten Schal – das Gesicht hinter der Berlinale – Dieter Kosslick sagt das letzte Mal Film ab. In seinem 19. Berlinale- Jahr gibt er seine Filmrolle ab. Wir ziehen unseren Hut vor dieser wunderbaren Persönlichkeit, der so viel ethische Qualität, Herzenswärme und unprätentiöses Gebar auf das auch durch seine Arbeit so international bedeutende Festival gebracht hat.

size=708x398
Die BERLIN FACES REDAKTION SAGT DANKE HERR KOSSLICK!
Die Internationalen Filmfestspiele Berlin blicken auf eine wechselvolle Geschichte zurück. Das Festival wurde 1951, zu Beginn des Kalten Krieges, als „Schaufenster der freien Welt“ für das Berliner Publikum ins Leben gerufen. Geprägt durch die bewegte Nachkriegszeit und die einzigartige Situation in der geteilten Stadt, hat sich die Berlinale zu einem Ort der interkulturellen Begegnung und zu einer Plattform kritischer filmischer Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Themen entwickelt. Bis heute gilt sie als das politischste aller großen Filmfestivals!

Dieter_Koslick-1423_Wikipedia
Immer gültiges Fazit: Die Berlinale bringt die großen Stars des internationalen Kinos nach Berlin und entdeckt neue Talente. Sie begleitet Filmschaffende aller Gewerke auf ihrem Weg ins Rampenlicht, fördert Karrieren, Projekte, Träume, Visionen. Das Festival gliedert sich in die folgenden neun Sektionen sowie eine variierende Anzahl an Sonderveranstaltungen. Bei der Berlinale 2019 wird erneut eine renommierte Internationale Jury über die Vergabe des Goldenen und der Silbernen Bären entscheiden. 17 Filme gehen im Wettbewerb ins Bärenrennen, die Preisträger*innen werden am 16. Februar im Berlinale Palast verkündet.
Den Vorsitz der Internationalen Jury übernimmt die Schauspielerin Juliette Binoche. Die weiteren Jurymitglieder sind der Filmkritiker und Autor Justin Chang (USA), die Schauspielerin Sandra Hüller (Deutschland), der Regisseur Sebastián Lelio (Chile), der Kurator Rajendra Roy (USA) und die Produzentin, Regisseurin und Schauspielerin Trudie Styler (Großbritannien).

150218_RH_062_IMG_559xVAR
Betreten Sie die Bühne auf der üppig bestückten 69.BERLINALE 2019 RED PAGE https://www.berlinale.de/de/programm/berlinale_programm/programmsuche.html
VORHANG AUF FÜR DAS ANGEBOT DER BERLINALE AUF EINEN BLICK
– Der Wettbewerb ist das Herzstück des Festivals und zeigt die Filme, über die man reden wird.
– Der Wettbewerb der Berlinale Shorts mit einer Auswahl an radikalen Handschriften ist zukunftsweisend für das Arthouse-Kino von morgen.
– Sexy, mutig, anders. Das Panorama zeigt aufregendes Kino, ist traditioneller Publikumsmagnet mit eigenem Publikumspreis und der größten Jury des Festivals.
– Forum und Forum Expanded stehen für Avantgarde, Experiment und noch unbekannte Kinematografien.
– Generation präsentiert Filme von Bedeutung – für junge Cineast*innen und alle anderen.
– In der Perspektive Deutsches Kino zeigen Regietalente ihre ersten Filme, bringen mit einer eigenen Handschrift Bewegung ins Kino.
– Das Berlinale Special bietet Freiraum für Außergewöhnliches, Glamour und die besonderen Anliegen des Festivals.
– Berlinale Series bietet einen exklusiven ersten Blick auf die spannendsten neuen Serienproduktionen weltweit.
– Im Programm von Retrospektive, Berlinale Classics und Hommage lässt sich Filmgeschichte entdecken und in bester Vorführqualität neu sehen.
– Das Kulinarische Kino bietet Food for Thought mit Filmen über die angenehmen, aber auch die dunklen Seiten des Essens.
– Berlinale Goes Kiez bringt Festivalfilme und deren Teams in die Programmkinos.
– NATIVe – A Journey into Indigenous Cinema widmet sich den filmischen Erzählungen indigener Völker.

2019_0003_ORG
DIE FILMBRANCHE BEI DER BERLINALE
Der European Film Market ist internationaler Handelsplatz, Kompass für das neue Filmjahr und Plattform für Innovation und Wandel.
Gezielte Partnervermittlung und internationales Networking für ausgewählte Projekte, Produzent*innen und Finanziers bietet der Berlinale Co-Production Market.
Berlinale Talents ist der kreative Begegnungsort des Festivals mit Talks und Workshops für ein filmbegeistertes Publikum und 250 ausgewählte Talente aus aller Welt.
Der World Cinema Fund (WCF) engagiert sich für die Entwicklung und Förderung des Kinos in filminfrastrukturell schwachen Regionen und für kulturelle Vielfalt in deutschen und europäischen Kinos.

berlinale_plakate

Antworten