Der Friedrichstadt-Palast übertrifft sich seit Jahren mit jeder Show – bleibt Kultstätte und Innovationsort der Superlative. Die neue VIVID Grand Show ist eine Liebeserklärung an das Leben und überrascht mit überbordenden Sinneseindrücken. Mitreißend, emotional, farbenfroh, poetisch, zauberhaft, sexy, verspielt, konstruiert. Ein pralles Märchen für Erwachsene, die regelrecht in einen Kindheitstraum katapultiert werden.

FSP_CLP_297x438mm_RZ.indd

Die Story: In der VIVID Grand Show wird die junge R’eye in eine Androidin – halb Mensch, halb Maschine – transformiert. Fremdsteuerung bestimmt ihr Dasein, doch die Sehnsucht nach Freiheit bleibt lebendig. Eines Tages tanzt sie aus der Reihe. Mit strahlenden Augen sieht sie die Welt neu, die überwältigende Schönheit der Dinge, die wir oft übersehen. Auf Deutsch bedeutet vivid farbenfroh, leuchtend, lebendig. Das im Shownamen VIVID hervorgehobene Kürzel ID bezeichnet im Englischen die menschliche Identität ( identity), die R’eye so sehr zu finden hofft.

FSP_PR_VIVID_Zebra_Woman_Foto_Dennis_Weinboerner_web

Die Geschichte ist archetypisch, irgendwie einfach und genau deswegen so tief berührend. Es geht um Liebe und um Loslassen, um sich dem Leben in seiner Fülle ohne Angst und Kontrolle hinzugeben. Auch das Fallen, Aufstehen und etwas Wagen gehört dazu. Jedes Detail stimmt. Die Kostüme sind atemberaubend schön, die Protagonisten stimmgewaltig, die Tänzer akurat und voller Körperlichkeit, die artistischen Einlagen perfekt. Sie gliedern sich symbolisch in die Geschichte mit ein.

VIVID Grand Show Friedrichstadt - Palast Berlin

VIVID
Grand Show
Friedrichstadt – Palast Berlin

Ein bisschen Alice im Wunderland, ein bisschen Las Vegas (BIG SHOW), Paris LIDO und Quartier Latin – eine Show der Superlative mit einer Topbesetzung auf allen Ebenen. Der Friedrichstadt-Palast kann schon lange mithalten mit den Bühnen der Welt. Und holte die Macher der grossen Weltklasse-Shows nach Berlin.

Und: auch der Gender-Gedanke ist bei VIVID vertreten und das spürt man der Show an: Das erste Mal in der 99-jährigen Bühnengeschichte des Palastes verantwortet eine Frau Buch und Regie einer Grand Show. Die Kanadierin Krista Monson lebt in Las Vegas und trug dort als Artistic Director zum langanhaltenden Erfolg der Show ‚O‘ des Cirque du Soleil bei: „VIVID hat futuristische Elemente, ist aber auch nah an der Wirklichkeit. Dass sich das Leben im Bruchteil einer Sekunde ändern kann, ist eine Erfahrung, die viele Menschen machen.“

Oliver Hoppmann, seit 2015 Kreativdirektor des Palastes, ist einer der jüngsten Showmacher in der europäischen Theaterlandschaft. Zusammen mit Krista Monson bildete er als Co-Autor und Co-Regisseur ein echtes Dreamteam und koordinierte das internationale Kreativteam aus fünf Zeitzonen.

Nach Christian Lacroix, Thierry Mugler und Jean Paul Gaultier konnte Intendant und Produzent Dr. Berndt Schmidt den begnadeten Kopfschmuckmacher Philip Treacy aus London als Design Director und Costume Supervisor verpflichten. Philip Treacy: „VIVID ist das aufregendste Projekt, an dem ich je beteiligt war. Der Palast gab mir die kreative Freiheit, an ambitionierten Entwürfen zu arbeiten und bahnbrechende Hüte aus meiner Karriere mit einem neuen, erfahreneren Blick neu zu formulieren.“ Unter der Direktion von Philip Treacy zeichnet der in Paris lebende Modeschöpfer, Illustrator und Art-Director Stefano Canulli für das extravagante Kostümdesign auf der größten Theaterbühne der Welt verantwortlich.

FSP_PR_VIVID_Jungle_Grasfrau_Foto_Robert_Grischek_web

Für Intendant Dr. Berndt Schmidt, der alle großen Publikumserfolge seit 2008 produzierte, ist VIVID auch ein Gegenentwurf zu aktuellen Entwicklungen: „Wir setzen manchen Tendenzen unserer Zeit eine Liebeserklärung an das Leben entgegen. Insofern ist VIVID Unterhaltung auf höchstem Niveau, ohne erhobenen Zeigefinger, aber im Kontext der Gegenwart auch nicht unpolitisch.“ Nicht ohne Grund erstrahlt der von Philip Treacy gestaltete Kopfputz auf dem Showplakat in allen Farben des Regenbogens – ein klares Bekenntnis zu Respekt und Offenheit.

FSP_PR_VIVID_Jungle_Extravaganza_Kostueme_Foto_Robert_Grischek_web

Der Friedrichstadt-Palast setzt mit VIVID auf volle Herztrumpfkarte. Denn jede Berliner Kulturstätte kann schnell zum Kartenhaus werden: „Wir haben nur diesen einen Schuss. Wenn er sitzt, ist unsere Existenz gesichert, wenn nicht, dann wird’s schnell wacklig“, so Intendant Dr. Berndt Schmidt. Wer nicht alles wagt, der nicht gewinnt: Der Pfeil des Amors mit der VIVID Message sitzt schon jetzt in den Herzen der Glücklichen, die die Show bereits genießen durften, um danach mit besten Vorsätzen ihr Leben mit lebens- und farben-frohen Gedanken mal wieder neu zu betrachten. Ein süßer Taumel begleitet die Zuschauer nach Verlassen der heiligen Räume und man ist froh und stolz den Friedrichstadt-Palast mit seinem fast 100-Jährigen,  gewachsenen Weltklasse-Niveau in seiner Stadt zu wissen.

FSP_PR_VIVID_Entertainer_Foto_Nady_El-Tounsy_print

Must see: die Show ist ein Knallbonbon und man sollte nicht zögern sich Karten vorzubestellen. Und dann nichts wie rein ins pralle VIVID Leben!

Text: Anke Sademann

Fotos: Friedrichstadt-Palast

Tickets sind ab 19,80 Euro inkl. Gebühren zu erstehen:

www.palast.berlin oder bei der TicketHotline 030-2326 2326 erhältlich. R

Show-Trailer): www.youtube.com/watch?v=3GddmhHu4Ck

Foto-Credits:

Kopfschmuckdesign & Design Director: Philip Treacy | Kostümdesign: Stefano Canulli | Foto: Brinkhoff/Mögenburg

 

Zebra Woman
Kopfschmuckdesign & Design Director: Philip Treacy | Kostümdesign: Stefano Canulli | Foto: Dennis Weinbörner

Butterfly Woman
Kopfschmuckdesign & Design Director: Philip Treacy | Kostümdesign: Stefano Canulli | Foto: Robert Grischek

Jungle Extravaganza Kostüme
Kopfschmuckdesign & Design Director: Philip Treacy | Kostümdesign: Stefano Canulli | Foto: Robert Grischek

Der Entertainer
Kopfschmuckdesign & Design Director: Philip Treacy | Kostümdesign: Stefano Canulli | Foto: Nady El-Tounsy

Antworten