Jugendsymphonieorchester aus der ganzen Welt bereichern im August den Berliner Klassiksommer im Konzerthaus Berlin am Gendarmenmarkt.

Das Wort „Euro“ im Festivalnamen steht für die europäische Orchesterkultur und ihre Ausbreitung auf alle Kontinente. So besteht ein typisches Festivalkonzert während des Young Euro Classic aus einem symphonischen Werk des 19. oder 20. Jahrhunderts, einem repräsentativen nationalen Werk und einer Ur- bzw. deutschen Erstaufführung. 2018 kommt es zur 19. Ausgabe des Young Euro Classic in Berlin.

Werke der europäischen Orchestertradition und Musik aus der jeweiligen Heimat

Das Young Euro Classic wird geprägt von großen Symphonieorchestern und deren besonderem Repertoire. Jedes Orchester ist angehalten, neben seinen eigenen Interpretationen der Werke der europäischen Orchestertradition auch Musik aus der jeweiligen Heimat und möglichst auch neue Werke vorzustellen.

Gemeinsam für Europa – Multinationale Klangkörper

Die Veranstalter möchten ein ermutigendes Zeichen im aktuellen Klima von zunehmendem Nationalismus setzen. International besetzte Orchester sind gelebte vielfältige Einheit. Dafür standen 2017 unter anderem das Schleswig-Holstein Festival Orchester, das unter Christoph Eschenbach am 18. August des Festival eröffnete und das Gustav Mahler Jugendorchester, das sich am 31. August mit der Kombination von Ingo Metzmacher (Dirigent) und Jean-Yves Thibaudet (Klavier) präsentierte. das Programm für 2018 ist noch nicht bekannt. Das Programm für 2018 wird am 29. März 2018 veröffentlicht.

Auf einen Blick

Was: Young Euro Classic 2018
Wann: 03. bis 20. August 2018
Wo:Konzerthaus Berlin

Antworten