Lust auf ein Kontrastprogramm am kommenden Wochenende? Im kleinen Örtchen Galm im Milower Land (Havelland), das für Reitsport und als Pferde-Gebiet bekannt ist, galoppieren am 24.8. die Pixel über eine temporäre Leinwand. Gezeigt wird dort ein filmisches Hörspiel: „THE INFLUENCER – ein Cyber-Thriller um Macht und Einfluss“. Stattfinden wird dieses aufwendig produzierte Stück im Kunsthof Galm „Jaeten im Paradies“ – einem Kunst-Projekt, das sich als Dreh- und Angelpunkt für kulturelle Events und Gastspiele im Milower Land versteht.

Jaeten im Paradies

Aber erst mal ein paar Infos zu THE INFLUENCER. Das filmische Hörspiel wurde ursprünglich im Kölner Theater WEHR51 aufgeführt und verwebt Hörspiel, Video und Surround-Klang. Verwoben mit der täglichen Arbeit einer Bloggerin fragt das Stück nach dem Einfluss der großen, globalen Mächte – den Welt-Konzernen, die verborgen im Hintergrund agieren.

101_Influencer_cMEYER_ORIGINALS

Und wer ist diese Influencerin?

117_Influencer_cMEYER_ORIGINALS

Ein Auszug zum Theaterstück (WEHR51 Konzept, Text & Dramaturgie: Rosi Ulrich, Musik/Sound: Sibin Vassilev, Video: Jens Standke:

Und was machen Sie so beruflich? Ach, ich blogge, ich bin Influencerin“. Bloggen, 6 Stunden am Tag, mindestens. Die 100.000 war schon eine magische Zahl, jetzt hat NatNike über 250.000 Follower. Sie ist ein Star, authentisch, kommunikativ und hat Einfluss auf ihre Community: was sie trägt, wollen auch ihre Abonnenten kaufen, was sie macht, interessiert jene auch. Und das lohnt sich: Das Influencer-Marketing boomt wie kaum ein anderes. Nichts ist unmöglich, Menschen werden bezahlt, damit sie ihr Leben via Social Media für die Öffentlichkeit dokumentieren. Eine schöne neue Welt, wenn da nicht jenes Treffen von den Big Five wäre, den fünf größten Konzernen, die um die Weltherrschaft kämpfen. Der Tagungsort absolut geheim. Kein Beobachter zugelassen. Doch wir haben es geschafft! Under-cover berichten wir live aus dem Zentrum der Macht und dem Kampf der Giganten. Kann NatNike mit ihrer Authentizität den Hate-Speeches entgehen oder wird es den Bashern gelingen, in ihr reales Leben einzudringen?

Inluencer-mythos2-1000x436

Der Ort des Geschehens:

Der Kunsthof Galm liegt im Südwesten des Havellandes einem grünen, wirklich ein wenig paradiesischem Fleckchen Erde mit Wasserlage, das unweit vom Naturpark Westhavelland liegt. Der Name Jaeten im Paradies kommt von einer begehbaren Installation von Gerhard Göschel. Der Künstler mit den Arbeitsbereichen „Kunst und Bauen / Kunst im öffentlichen Raum / Malerei / Grafik / Plastik / Installation“ ist einer der Initiatoren des Kulturprojektes. Mit seiner Frau, der Kunstpädagogin Annette Göschel, hat er den Kunsthof Galm ins Leben gerufen und über lange Jahre mit einem vielfältigen Programm das Milower Land und den Galm bereichtert (Nach Anmeldung ist das Atelier der Künstler mit einer Dauerausstellung zu besuchen).

Gerhard Göschel_entrueckt02-1000x500     Gerhard Göschel_monsanto01-1

Seit 2000 übersiedelte das Paar ins Brandenburgische, restaurierte und baute dort einen alten Dreiseitenhof in Zollchow/Galm aus. Dort fanden von 2000 bis 2016 die „Galmer Hofkukturen“ statt, eine Interdisziplinäre Veranstaltung von zeitgenössischer Kunst und Musik zusammen mit dem Komponisten Jörn Arnecke. Namhafte Bildende Künstler, Komponisten und Musiker waren dort zu Gast. 2018 fand die „Galmer Hofkultur“ in der Landesvertretung Brandenburg in Berlin unter dem Titel „Havelländische Hofkulturen“ statt. Kuratorin und Kommunikationsschnittstelle ist die Autorin und Dramaturgin Rosi Ulrich, die im WEHR51 theatrale Projekte mit einem professionellen Team von Künstlern aus den Bereichen Video, Musik und Tanz verwirklicht und zwischen Köln und Havelland pendelt.

 

Gerhard Göschel_atelier-1000x500      Gerhard Göschel_engeldergeschichte1-1000x500

Programm-Vorschau

In 2020 wird im Kunsthof Galm ein einwöchiger Workshop für alle Filmbegeisterten von Jens Standke durchgeführt. Der Videokünstler hat das Stück Influencer realisiert. Er arbeitet in verschiedenen Theaterproduktionen, entwickelt eigene Installationen und experimentiert an den Schnittstellen Analog und Digital. Standke wird mit den Teilnehmern Aufnahmetechniken und Verfremdungseffekte zu einer filmischen Reise durch das Milower Land verbinden (Weitere Informationen zum Workshop werden im Herbst 2020 veröffentlicht).

Gerhard Göschel_wasserkreisel03      Gerhard Göschel_zunahandersonne02-1

2020 sind Gastspiele mit dem Kanaltheater Eberswalde und dem „Traumschüff“ – einem Theaterschiff aus Potsdam geplant, das sich auf der Havel in Bewegung setzen wird, um ins Milower Land zu schippern. Wir halten Euch auf dem Laufenden!

Kunsthof GALM „Jaeten im Paradies“
Galmerstr. 7
14715 Milower Land GT Galm

Influencer1-klein-1-1125x490

Alle Informationen über das Projekt Jaeten im Paradies
http://jaetenimparadies.de

Link zu den beteiligten Kooperationspartnern:

www.ggoeschel-art.de
www.wehr51.com
www.freihandelszone.org

Influencer2-klein-1200x523

Der Weg ins „Paradies“:

Zu erreichen ist der Kunsthof GALM von Berlin über die Heerstraße, die B5 (Nauen), weiter über Rathenow, dann über die B188 Richtung Tangermünde, dann auf die L 96 Richtung Genthin, nach Böhne rechts die L 964 Richtung Genthin und in Vieritz rechts Richtung Zollchow. Kurz nach Ortseingang links auf die Galmer Str. Dem Straßenverlauf ca. 2,3 km folgen.

Von Brandenburg an der Havel über die B102 nach Premnitz, dann nach Bützer und schließlich links auf die L 964 Richtung Genthin. In Vieritz rechts Richtung Zollchow. Kurz nach Ortseingang links auf die Galmer Str. Dem Straßenverlauf ca. 2,3 km folgen.


Influencer4-klein-1-2000x872

Antworten