Der Deutscher Filmpreis ist die höchst dotierte Auszeichnung für den deutschen Film. Im Rahmen einer großen Gala wird die „Lola“ jedes Jahr in Berlin verliehen.

Die Preisträger des Deutscher Filmpreis werden seit 2006 von den Mitgliedern der Deutschen Filmakademie e.V. gewählt. Filmschaffende aller Berufsgruppen, die sich durch ihre kontinuierliche, kreative Arbeit im deutschen Kinofilm ausgezeichnet haben, bewerten in einem dreistufigen Auswahlverfahren die aktuellen Leistungen ihrer Kollegen. Sie werden dadurch zur größten Fachjury. Damit steht die Entscheidung über den höchstdotierten Kulturpreis, den Deutschland zu vergeben hat, auf breiter und künstlerisch kompetenter Basis.

Die Kategorien bei Deutschen Filmpreis

Bester Spielfilm, Bester Kinderfilm, Bester Dokumentarfilm, Beste Darstellerin einer Hauptrolle, Beste Darstellerin einer Nebenrolle, Bester Darsteller einer Hauptrolle, Bester Darsteller einer Nebenrolle, Beste Regie, Bestes Drehbuch, Beste Kamera/Bildgestaltung, Bester Schnitt, Beste Musik, Bestes Szenenbild, Bestes Kostümbild, Bestes Maskenbild, Beste Tongestaltung, Ehrenpreis und der Publikumspreis.

Auf einen Blick

Was: Deutscher Filmpreis 2018
Wann: Freitag, 27. April 2018
Wo: Palais am Funkturm

Antworten