csm_04_MEK_Leuchtsterne_Sachsen_a8f743dfcd

Die Geschichte rund um Weihnachten ist europaweit eigentlich immer die gleiche. Der interkulturellen Kreativität symbolische Artefakte für das große Endjahresfest zu gestalten, sind aber keine Grenzen gesetzt. Ab dem ersten Adventswochenende widmet sich das Museum Europäischer Kulturen (MEK) in Berlin-Dahlem der unterschiedlichen Darstellung eines Ursymbols und stimmt mit einem vielfältigen Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm für Groß und Klein auf die Weihnachtszeit ein.

© Foto: David von Becker

© Foto: David von Becker

Das MEK verwahrt in seiner Sammlung zahlreiche Objekte rund um das Weihnachtsfest. Ein Highlight ist sicherlich ein mechanischer Weihnachtsberg aus dem Erzgebirge, der das ganze Jahr über in der ständigen Sammlungspräsentation zu bestaunen ist. In seiner aktuellen Sonderausstellung nimmt das Museum dieses Jahr einen strahlenden Himmelskörper in den Fokus, der Glanz in die dunkelste Hütte zaubert und als „Stern von Bethlehem“ ja immerhin damals ein wichtiger Wegweiser zur Christkindl-Krippe darstellte. Die „Sterne – nicht nur zur Weihnachtszeit“ Ausstellung widmet sich dem Stern als religiöses Symbol, als mathematische Figur und als Ornament. Die Ausstellung bringt bekannte Weihnachtssterne wie den Herrnhuter Stern oder den Sebnitzer Stern zum Leuchten und erklärt ihre Herstellung und Hintergründe. Ein „Sternenpfad“ als Wegweiser verknüpft die Ausstellung mit Objekten in der Sammlungspräsentation.

csm_Strohsterne__DSC1597_xl_xl_95a89c89d6

 

In den kommenden Wochen findet zudem ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm statt: Ab dem 1. Dezember 2018 vermitteln Workshops unterschiedliche Techniken, mit denen sich Sterne basteln lassen. Am 2. Dezember 2018 findet ein neapolitanisches Weihnachtskonzert für die ganze Familie statt. Auch zum „Sing-a-long“ am 6. Dezember 2018 sind Groß und Klein herzlich willkommen, bevor am 15. Dezember 2018 die „Erleuchtung“ des großen Weihnachtsbaums im Foyer stattfindet. Die Weihnachtszeit im MEK endet am 6. Januar 2019 mit der traditionellen Geschenke-Tauschbörse für alle, die unterm Weihnachtsbaum nicht das richtige Geschenk gefunden haben.

csm_07_MEK_Weihnachtsbaum_612557f968

Auch das Aktuelle Schaufenster im MEK-Foyer präsentiert sich festlich: Es erläutert eine Kontroverse, die sich in Schweden um den Tag der Heiligen Lucia am 13. Dezember entsponnen hat: Unter der Fragestellung „Wer darf (nicht) Lucia sein?“ zeigt das Schaufenster, dass festliche Rituale ständig dem Wandel unterliegen und aktuelle gesellschaftliche Problematiken widerspiegeln.

© Foto: David von Becker

© Foto: David von Becker  –Mechanischer Weihnachtsberg, Detail, Erzgebirge, um 1885, © Staatliche Museen zu Berlin, Museum Europäischer Kulturen / David von Becker

Weihnachten im MEK findet vom 1. Dezember 2018 bis 6. Januar 2019 statt.

Ein Sonderprogramm des Museums Europäischer Kulturen – Staatliche Museen zu Berlin

Der Eintritt ins MEK ist für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahre kostenfrei. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 8 €, ermäßigt 4 €.

csm_05_MEK_Sebnitzer_Weihnachtsstern_68ada619d8

Sebnitzer Weihnachtsstern, Fa. Wirker, um 1965, © Staatliche Museen zu Berlin, Museum Europäischer Kulturen / Michael Mohr

 

Das ganze PROGRAMM finden Sie unter:

https://www.smb.museum/ausstellungen/detail/sterne-nicht-nur-zur-weihnachtszeit.html 

Antworten