Über 100 teilnehmende Institutionen – darunter Museen, Galerien, Botschaften, Fotoschulen und Projekträume – zeigen mit Ausstellungen ein breites Spektrum fotografischer Positionen.

Über den Europäischen Monat der Fotografie

Der Europäische Monat der Fotografie Berlin ist das größte deutsche Fotofestival. Seit 2004 findet es alle zwei Jahre statt und präsentiert zahlreiche Ausstellungen und Veranstaltungen zu historischer und zeitgenössischer Fotografie. Veranstalter des «European Month of Photography» (EMOP) ist die Kulturprojekte Berlin GmbH in Zusammenarbeit mit Museen, Kulturinstitutionen, Galerien, Botschaften, Projekträumen und Fotoschulen in Berlin und Potsdam.

Programm-Highlights 2018

Die Bandbreite der zu EMOP-Ausstellungen reicht von historischen Aufnahmen von Nathan Lerner über Fotoikonen der internationalen Musikszene, Selbstporträts von Cindy Sherman bis hin zu dokumentarischen Fotografien aus geopolitischen Krisengebieten wie dem syrischen Aleppo.

«Back to the Future» im C/O Berlin

Das C/O Berlin präsentiert die Themenausstellung «Back to the Future. The 19th century in the 21st century», die in Zusammenarbeit mit dem Fotografiemuseum Amsterdam (Foam) erarbeitet wurde. Die Ausstellung stellt zeitgenössischen Werken zahlreiche Vintage-Techniken aus dem 19. Jahrhundert gegenüber.

EMOP Opening Days 2018

Die feierliche Eröffnung des Europäischen Monats der Fotografie findet am Freitag, 28. September um 19 Uhr im C/O in der Hardenbergstraße statt.

Auf einen Blick

Was: Europäischer Monat der Fotografie 2018
Wann: 28. September bis 31. Oktober 2018
Wo:C/O Berlin und weitere

Antworten