Mehr als 200 Verlage und Kunstzeitschriften stellen sich auf der Kunstbuchmesse im Haus der Kulturen der Welt vor. Die Messe steht allen Besuchern offen. Auf der Kunstbuchmesse Miss Read präsentieren mehr als 200 Verlage und Kunstzeitschriften ihre Publikationen. Besucher können mit handgestalteten Fanzines über rare Editionen bis hin zu Magazinen, Katalogen und Monografien die ganze Bandbreite künstlerischer Printprodukte entdecken. Im Rahmenprogramm der Messe gibt es Symposien, Vorträge, Buchpräsentationen und Performances. 2018 stehen japanische Verlage im Fokus der Messe.

Adresse:
John-Foster-Dulles-Allee 10
10557 Berlin

Antworten